Hochschulabschluss Master of Arts

Master of Arts (M. A.) – Aufbau, Studiengänge, Karriere

Dieser Beitrag befasst sich mit der Struktur und dem Aufbau des Master of Arts Studiums. Darüber hinaus wird ein Einblick in weiterführende Studienangebote nach dem Master of Arts Studium gegeben und auf die Zulassungsvoraussetzungen und den NC. Im letzten Abschnitt werden die jeweiligen Fächergruppen mit dem Master of Arts Abschluss präsentiert. Im Schlussteil werden als Beispiel die Studiengänge BWL (M. A.),  Soziale Arbeit (M. A.) und das Soziologie-Studium (M. A. ) mit Master of Arts Abschluss vorgestellt.

Häufig gestellte Fragen

Der Master of Arts ist ein akademischer Abschluss der z.B. in Geistes-, Sozial- oder Wirtschaftswissenschaften vergeben wird.

Mit dem Master of Arts kann begonnen werden, wenn du zuvor einen Bachelorabschluss erhalten hast. Weitere Zulassungsvoraussetzungen bestimmt die Uni bzw. FH.

Diese Art von Master baut auf ein vorheriges Bachelor of Arts Studium auf und dieser ist damit eine Zulassungsvoraussetzung.

In der Regel dauert ein Masterstudium drei bis vier Semester, wobei das letzte Semester als Zeit für die Masterarbeit gilt.

Wenn du als Lehrer tätig sein möchtest, solltest du nach dem Master of Education Ausschau halten.

Das ist der Master of Arts 

Der Master of Arts (M. A.) wird hauptsächlich in den Fächern der Geistes- und Sozialwissenschaften verliehen.[1]
Grundlegende Fächergruppen für den Master-of-Arts-Abschluss sind Sprach- und Kulturwissenschaften, Sport und Sportwissenschaften, Sozialwissenschaften, Kunstwissenschaften und Wirtschaftswissenschaften. [1] [2]

Das konsekutive (aufbauende) Master of Arts Studium gibt dem Studenten die Möglichkeit, nach dem Bachelor of Arts Studium einer individuellen Spezialisierung nachzugehen oder eine neue Studienrichtung zu wählen.[3]

Aufbau des Master of Arts Studiums

Der Master of Arts ist nicht sonderlich anders aufgebaut als andere Abschlüsse des Masterstudiums. Das bedeutet, dass sie zwar in sich andere Inhalte vermitteln, die Vermittlung jedoch auf dem selben Wege (z.B. Vorlesungen und Seminare) erfolgt. Darüberhinaus wird der Master of Arts, wie auch alle anderen Masterabschlüsse, mit einer Masterarbeit beendet.

Wie genau der Master of Arts dann schlußendlich abläuft, hängt vom jeweiligen Studiengang ab. Diese Informationen findest du problemlos in dem Modulhandbuch der Universität oder Hochschule. Vorab, geltend für alle Studiengänge, kannst du dir aber sicher sein, dass dein Masterstudium immer abhängig ist von deinem Bachelorstudium. D.h. die erbrachten ECTS und damit die Dauer deines Bachelors, bestimmt deinen Master of Arts.

Grafisch sieht das so aus:

Master of Arts Aufbau

ECTS beim Master of Arts

Die obere Grafik veranschaulicht dir wie viele ECTS du für deinen Master of Arts, in Abhängigkeit vom Bachelor of Arts, benötigst. Denn seit dem Bologna-Prozess wurde durch das European Credit Transfer System (ECTS) die Hochschulbildung innerhalb der teilnehmenden Länder vergleichbar gemacht. Das Master of Arts Studium ist Teil des Prozesses und somit werden während des Studiums ECTS-Punkte für Studienleistungen vergeben. Als Grundlage wurde ein ECTS-Punkt für das Arbeitspensum/den Workload zwischen 25-30 Stunden kalkuliert.[5]

Zum Ende des Master of Arts Studiums müssen gemeinsam mit dem vorherigen Bachelorstudium insgesamt 300 ECTS-Punkte erreicht werden. Die Mindestanzahl der ECTS-Punkte richtet sich deshalb nach den bereits gesammelten ECTS-Punkten aus dem Bachelorstudium und dem Umfang des Master-of-Arts-Studiengangs.[2]

Dauer des Master of Arts

Master of Arts Dauer

Wie auch beim Bachelorstudium, hat das Masterstudium eine Regelstudienzeit. Die Regelstudienzeit liegt beim Master of Arts (M. A.-) zwischen 2-4 Semestern, was 1-2 Jahren entspricht.[4] Die komplette Studienzeit für ein konsekutives Masterstudium (Bachelor + Master of Arts) beträgt in der Regel 10 Semester (5 Jahre). [2]

Studierende, die BAföG erhalten müssen ganz besonders bemüht sein die Regelstudienzeit einzuhalten, anderenfalls werden ihnen die finanziellen Leistungen gestrichen. Wenn du aber gute Gründe hast, wieso du die Regelstudienzeit überschreitest (z.B. Krankheit) wird das für dich begünstigend berücksichtigt.

Masterarbeit beim Master of Arts

Master of Arts Masterarbeit

Eine obligatorische Masterarbeit ist bei einem Masterstudium bzw. dem Master of Arts Studiengang immer vorgesehen. Die Masterarbeit wird mit 15 bis 30 ECTS-Punkten angerechnet. Weniger oder mehr ECTS-Punkte sind nach den Vorgaben der Kultusminister-Konferenz nicht möglich. [2]

Allerdings unterscheiden sich die vergebenen ECTS-Punkte bzw. die Bearbeitungsdauer und der Umfang für die Masterarbeit je nach Studiengang und Uni. Zum Beispiel rechnet die Universität Konstanz bei der Masterarbeit des Studiengangs Psychologie (M. A.) 28 ECTS-Punkte an und gibt eine Bearbeitungszeit von sechs Monaten vor. [6]

GUT ZU WISSEN: Mit einem Master of Arts bist du top qualifiziert, was sich auch bei deinem Gehalt bemerkbar macht. So liegt das durchschnittliche Einstiegsgehalt im Jahr 2015 bei ca. 46.600 €.[9]

Zulassungsvoraussetzung und NC 

Grundvoraussetzung für einen Master of Arts Studiengang ist ein erfolgreich abgeschlossenes Bachelorstudium mit mindestens sechs Semestern, 180 ECTS-Punkten oder ein gleichwertiger Abschluss, der über die Vorgaben der einzelnen Bildungsinstitute geregelt wird.

Um ein Master of Arts Studium absolvieren zu können, muss im Voraus ein inhaltlich sehr nahes Bachelorstudium abgeschlossen worden sein. Ein fachfremdes Feld ermöglicht den Master of Arts Zugang grundsätzlich nicht. Beispiel:

Möglich: Wirtschaftswissenschaften (B. Sc.) -> BWL (M. A.)

Nicht möglich: Soziale Arbeit (B. A.) -> Wirtschaftswissenschaften (M. A.)

Sollte trotz Diskrepanz in der Studienlaufbahn ein Master of Arts Studiengang in einer komplett anderen Fachrichtung angestrebt werden, so werden Zugangsprüfungen oder nachgereichte Leistungen erforderlich. [10]

Überblick Voraussetzungen für den Master of Arts:

  • Bachelorabschluss
  • Abschlussnote (NC)
  • Aufnahmeprüfungen
  • Praktika
  • Besondere Sprachkenntnisse

Zudem gibt es bei einigen Master of Arts Studiengängen eine Kapazitätsgrenze, da mehr Interessente als Studienplätze verfügbar sind. In diesem Fall wird als erste Grundlage eine Zulassungsbeschränkung über den Numerus Clausus (NC), sprich die Durchschnittsnote, gefiltert oder es werden Eingangsprüfungen vorgegeben. [2]

Die Universitäten und Hochschulen veröffentlichen auf ihren Webseiten die detaillierten Zulassungsvoraussetzungen in den jeweiligen Master of Arts Zulassungsverordnungen.

INFO: Der Bachelorabschluss an einer dualen Hochschule Baden-Württembergs (DHBW) oder an einer FH bzw. Hochschule berechtigt zum Master of Arts an einer Universität. Genaue Zulassungsvoraussetzungen sind jedoch der Uni überlassen. Auflagen, wie zum Beispiel dem Vorzeigen bestimmter Prüfungsleistungen aus dem relevanten Bachelorstudiengang der Universität. [10]

Promotion nach dem Master of Arts

Nachdem Absolventen den Master of Arts an Universitäten oder gleichgestellten Hochschulen erworben haben, ist eine Promotion als weiterführendes Studienangebot möglich. Zu beachten ist, dass Universitäten und Hochschulen den Promotionszugang über die Promotionsordnung individuell regeln. [2]

Neben den nicht konsekutiven Master of Arts Studiengängen gibt es auch aufbauende Masterstudiengänge (Bachelor- + Master of Arts). Wenn eine konsekutive Studienlaufbahn erfolgreich abgeschlossen wurde, so ist der Master of Arts Absolvent zur weiterführenden Promotion berechtigt.[3]

Master of Arts: Übersicht-Fächergruppen

In der folgenden Tabelle werden die aus der Kultusminister-Konferenz festgelegten Fächergruppen für das Master of Arts Studium vorgestellt. Der Schwerpunkt dieser Fächergruppen liegt im Bereich der Geistes- und Sozialwissenschaften. [2]

Fächergruppe für M.-A.-StudiengängeBezeichnung Master-Abschluss
WirtschaftswissenschaftenMaster of Arts (M. A.)
Sprach- und KulturwissenschaftenMaster of Arts (M. A.)
Sport, SportwissenschaftMaster of Arts (M. A.)
SozialwissenschaftMaster of Arts (M. A.)
KunstwissenschaftMaster of Arts (M. A.)

Im Schlussteil werden die beliebten Master of Arts Studiengänge BWL (M. A.), sowie Soziale Arbeit (M. A.) und Soziologie (M. A. ) anhand jeweils eines Universitätsbeispiels vorgestellt.

Tipp: Auf dem Onlineportal Hochschulkompass erhältst du umfangreiche Informationen über einzelne Master of Arts Studiengänge und -Abschlüsse.[11] Zur Studiengangs-Übersicht
BWL Studium mit Master of Arts Abschluss

BWL-Studium und Master of Arts Abschluss

Der Master-of-Arts BWL baut konsekutiv auf dem BWL-Studium als Bachelor of Arts auf. Im BWL-Studium mit dem Abschluss Master of Arts (M. A.) werden die im Bachelorstudium vermittelten Grundlagen weiter ausgebaut und Fähigkeiten zum eigenständigen Anwenden der erlernten Methoden gefördert.

Im BWL-Studium als M. A. wird vor allem Fokus auf internationale betriebswirtschaftliche Theorien gelegt. Zudem sollen Studenten des Master of Arts Studiums BWL Führungskompetenzen entwickeln, welche sie im späteren Berufsleben zu eigenverantwortlichen Handeln qualifiziert. Absolventen des BWL-Studiums mit Master of Arts Abschluss stehen vor allem Berufsfelder in den Bereichen Marketing, Finanzwesen, Personalmanagement oder Controlling offen.

Das BWL-Studium mit Master of Arts Abschluss wird hier genauer am Beispiel der Fachhochschule Bielefeld vorgestellt. Studieninteressierte, die Bereits einen Bachelorabschluss in BWL haben, erhalten nützliche Informationen zu Zulassungsvoraussetzung, Dauer, Inhalt und Berufsmöglichkeiten des BWL-Studiums.

Zum Beitrag:  BWL-Studium M. A.

Soziale Arbeit Studium M.-A.

Soziale-Arbeit mit Master of Arts Abschluss

Das Soziale-Arbeit-Studium erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Der Masterstudiengang Soziale Arbeit folgt konsekutiv auf den Bachelor Soziale Arbeit. Bei dem Masterstudiengang Soziale Arbeit werden neben theoretischen Aspekten zur Wissenschaft der Sozialen Arbeit auch aktuelle Diskussionen und Entwicklungen behandelt.

Der Master of Arts Soziale Arbeit soll hier anhand des Studiengangs an der Universität Duisburg-Essen beschrieben werden. Alle Fakten zu Studienverlauf, Zugangsvoraussetzungen und Berufsmöglichkeiten im Soziale-Arbeit-Studium (M. A.) findest du in unserem Beitrag zum Thema.

Zum Beitrag: Soziale-Arbeit-Studium (M. A.): Inhalte & Ziele

Soziologie Studium mit M.-A.

Soziologie mit Master of Arts Abschluss (M. A.)

Im Masterstudium Soziologie befasst man sich mit Themen rund um das Zusammenleben der Menschen in einer Gesellschaft. Dies beinhaltet auch die konkrete Analyse von Institutionen in dieser Gesellschaft, das heißt, auch Einrichtungen wie die Familie, Schule, Parteien oder Betriebe werden untersucht. Dabei werden den Studierenden konkrete Werkzeuge zur Analyse an die Hand gegeben und zusätzlich werden sie in der Interpretation des erlangten Wissens geschult. Diese Vorgehensweise soll die Studenten optimal auf die verschiedenen Berufsfelder der Soziologie vorbereiten, die z. B. in der Marktforschung, im Personalwesen oder bei Forschung und Lehre liegen.

Das Soziologie-Studium mit Master of Arts Abschluss soll hier anhand des Studiengangs an der LMU München vorgestellt werden. Informationen zu Zugangsvoraussetzungen, Inhalt, Studienverlauf und genaueren Berufsmöglichkeiten finden sich in unserem Beitrag zum Thema.

Zum Beitrag: Soziologie Studium (M. A.)

Quellennachweise

1. Universität Stuttgart, Informationen zum Abschluss Bachelor of Arts, abgerufen am 26.02.2016.

2. Kultusminister-Konferenz, Ländergemeinsame Strukturvorgaben für die Akkreditierung von Bachelor- und Masterstudiengängen – Beschluss vom 10.10.2003 in der Fassung vom 04.02.2010, abgerufen am 29.01.2016.

3. Universität Stuttgart, Informationen zu den Abschlüssen Master of Arts und Master of Science, abgerufen am 22.02.2016.

4. Bundesministerium für Bildung und Forschung, Ausbildung oder Studium? pdf, abgerufen am 30.01.2016.

5. Europäische Kommission, Europäisches System zur Übertragung und Akkumulierung von Studienleistungen (ECTS), abgerufen am 31.03.2016.

6. Universität Konstanz, Ablauf Studiengang Psychologie (M. A.), abgerufen am 26.02.2016.

7. Ludwig-Maximilian-Universität München, Studienaufbau und Module Betriebswirtschaftslehre (M.Sc.), abgerufen am 22.02.2016.

8. Spiegel, Gehaltsreport: Was Bachelor und Master wirklich wert sind, abgerufen am 22.02.2016.

9. Statista, Inflationsrate in Deutschland von 1992 bis 2015, abgerufen am 22.02.2016.

10. Universität Stuttgart, Informationen zum Zulassungsverfahren der Master-Studiengänge, abgerufen am 22.02.2016.

11. Hochschulkompass, Studienbereiche kennenlernen, abgerufen am 03.02.2016.

Wie gefällt dir dieser Beitrag?